29.08.17

Ich melde mich zurück mit einem sommerlichen Brotsalat mit Melone und Roastbeef





Mein 1. Post nach mehr als 3 Monaten Bloggerabstinenz. Schon irgendwie komisch, dass ich mich trotz der Leidenschaft zum Bloggen fast dazu überwinden musste mich wieder an den Laptop zu setzen und ein paar Zeilen zu schreiben.

Wirklich gewollt war diese Pause ja nicht. Aber was plant man schon wirklich alles im Leben und was passiert einfach aus bestimmten Gegebenheiten heraus. Es war einfach eine Zeit, in der ich viel gearbeitet habe, in meinem eigentlichen Job, oft nicht vor 20.00 Uhr nach Hause kam. Viele private Ereignisse anstanden, persönliche unangenehme Dinge geklärt werden mussten, die mir einfach viel Kraft und Zeit geraubt haben. Ans Bloggen, Rezepte kreieren und Fotografieren habe ich in diesen Monaten wirklich nicht mehr gedacht.
Abends saßen wir einfach oft auf unserem Balkon, mit einem Glas Wein in der Hand und haben den Abend ausklingen lassen. Ich wollte nicht nach 10 Stunden Büroarbeit noch weitere Stunden abends vorm Bildschirm sitzen. Ich bin mir sicher, dass es dem ein oder anderen „Freizeit“-Blogger auch so geht. Und ich habe gemerkt, dass Zwang und ein „Du musst jetzt aber, es ist schon viel zu lange her“, nicht der richtige Ansporn ist, einen neuen Beitrag zu verfassen. Man ist nicht mit 100% Herzblut dabei, nicht mit all seinen Gedanken, nicht mit all seiner Inspiration und das ist schade und bringt nicht das Ergebnis, welches ich mir für meinen Blog wünsche.







Dann stand auch unser Sommerurlaub in Korfu an, Ende Juni. Wieder waren ein paar Wochen ins Land gezogen. Auf Instagram habe ich euch eigentlich sehr regelmäßig auf dem Laufenden gehalten, auf Facebook eher sporadisch. Natürlich habe ich mir dieser Pause den ein oder andere Leser verloren, der ein oder anderen Follower auf den Social Media Kanälen hat sich verabschiedet, aber so ist es nun mal.
Das Leben geht manchmal einfach vor. Das echte Leben mit all den schönen geteilten Momenten mit Freunden und Familie aber auch Momenten in denen man Halt braucht, eine Schulter zum Anlehen.

Aber so ganz ohne Bloggen geht es doch nicht. Vielleicht wird es nicht mehr ganz so regelmäßig sein, nicht mehr 1x pro Woche, ohne Stress und ohne Zwang soll es laufen. Damit der Spaß im Vordergrund steht. Vielleicht kommt das ein oder andere Mal auch ein Interieur-Post dazwischen oder einfach nur Bilder vom Hier und Jetzt, vom gerade Erlebten mit ein paar meiner Gedanken dazu.



Die Bilder dieses Beitrages sind auch schon vor einiger Zeit entstanden und warteten auf meiner Kamera gerade darauf, bearbeitet und ins rechte Licht gerückt zu werden. Es war ein ganz ungezwungenes, ungestaltes Shooting auf unserem Balkon. Ein schnelles, leichtes Abendessen, bevor wir in die Stadt gefahren und mit einem Eis in der Hand durch die Straßen geschlendert sind.
Genau das ist es was ich will! Ich bin gespannt wie gut ich es umgesetzt bekomme.

Das Rezept für diesen sommerlichen Brotsalat mit Melone und gebratenem Roastbeef reicht für 2 Personen.

Die Zutaten:
6 dünne Scheiben Baguette
6 Scheiben Roastbeef
1 Hand voll Basilikum
1 Knoblauchzehe
1 kleine rote Zwiebel

3 Tomaten
1/2 Gantaloupe Melone
1 Büffelmozzarella


5 EL Olivenöl

2 EL weißer Balsamico
2 EL Crema Balsamico
Salz und Pfeffer

Die Zubereitung:
1. Eine Grillpfanne heiß werden lassen und die dünnen Baguettescheiben darin von beiden Seiten anrösten. Die Knoblauchzehe aufschneiden und die Scheiben damit einreiben, danach abkühlen lassen.
2. In der Zwischenzeit eine Marinade aus Salz und Pfeffer, 1 EL Olivenöl und 2 EL Crema Balsamico anrühren. Die Roastbeefscheiben in die heiße Pfanne legen und mit der Marinade bestreichen. Kurz anrösten, wenden und nochmals bestreichen. Sobald die Rostbeefschieiben knusprig sind herausnehmen und auf ein Krepppapier legen.

3. Die Tomaten waschen und in grobe Stücke schneiden, aus der Melonenhälfte mit einem Melonenausstecher kleine Kugeln herausnehmen. Den Büffelmozzarella in Stücke zupfen. Das Brot und die krossen Rostbeefscheiben ebenfalls in Stücke reißen. Die Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden.

4. Auf einer großen Platte alle Zutaten anrichten und das Dressing aus 4 EL Olivenöl, 3 EL weißem Balsamico sowie Salz und Pfeffer darüber geben. Mit Basilikumblätter garnieren.

Genießt die letzten Sommertage,
Mareike ♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen