05.06.16

Joghurt-Erdbeereis am Stiel verfeinert mit Holunderblütensirup - diese Traumkombination funktioniert einfach immer





Sonntagmorgen, 09.00 Uhr. 
Ich sitze gerade am Laptop und bearbeite meine Bilder, neben mir, ein Tellerchen dieses leckeren Joghurt-Erdbeereises mit Holunderblütensirup. Muss man noch mehr sagen?

Wenn der Sommer eben nicht zu uns kommt, dann hol ich ihn mir wenigstens aufs Teller und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Man könnte mich sogar im Tiefschlaf fragen, ob ich Eis möchte und ich würde mit Sicherheit nicht nein sagen... Eis ist so ziemlich mein größtes Laster. Eis in allen Varianten, am Liebsten cremiges Eis mit Frucht oder noch besser mit Schokolade, vielleicht noch etwas getoppt mit Nüssen, Cookies oder Karamellsoße und ich bin im Himmel. Nur gut, dass dies leckersten Kombinationen so unglaublich schnell gezaubert sind. Gut etwas Kühlzeit muss man noch mit einrechnen... so ca. 4 Stunden je nach Größe der Förmchen, aber dann kann man sein Lieblingseis schon vom Stiel lecken. 
Habt ihr auch ein Laster, das euch schon seit der Kindheit begleitet?




Momentan schaffe ich es nicht, an nur einem Erdbeerstand vorbei zu laufen, ohne ein Schälchen des roten süßes Glücks zu kaufen. Wir haben auch das Glück, dass hier rundherum alle Bauern selbst anpflanzen und der Geschmack bombastisch ist. Sozusagen vom Feld in den Mund. So habe ich das ja am Liebsten. Ob morgens in mein Müsli, ob zwischendurch, wenn der kleine Hunger kommt, ob mittags als Dessert oder abends mit Eis, Erdbeeren sind für mich unverzichtbar. 



Für 8 Schälchen, Gläschen, Eisförmchen oder ähnliches à 100 ml braucht ihr:

200 g Erdbeeren
300 g griechischen Joghurt (10% Fett)
200 g Sahne
3 EL Holunderblütensirup
3 EL Vanillezucker
etwas Zitronensaft


1. Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. dann pürieren und kurz bei Seite stellen.

2. Die Sahne steif schlagen. Den Joghurt mit dem Vanillezucker, Sirup und dem Zitronensaft glatt rühren. Dann Vorsichtig die Sahne unterheben.

3. Die Förmchen zuerst mit der Joghurtsahnecreme füllen und anschließend 3 EL pürierte Erdbeeren dazugeben. Mit einem Zahnstocher die Erdbeeren etwas mit der Creme verrühren, sodass ein schönes marmoriertes Muster entsteht.

4. Das Eis für mindestens 4 Stunden in den Tiefkühler. Nach ca.3/4 Stunde die Stiele oder kleine Löffel hineinstecken.

Am besten schmeckt das Eis, wenn ihr es ca. 10 Minuten vorher aus dem Tiefkühler holt, dann ist es schön cremig.

Den weltbesten, cremigsten Eis-Sonntag wünsche ich Euch!


Mareike ♥

Kommentare:

  1. Super, ein Rezept ohne Eismaschine.
    Ich mag Eis ja auch total gerne und könnte es täglich essen. ;-)
    Da werde ich dein leckeres Rezept mit Sicherheit mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt einfach sooooo viele tolle Rezepte, da wäre es ja schade immer auf das bekannte im TK-Fach zurückzugreifen. Ich werde mit Sicherheit diesen Sommer auch noch einiges ausprobieren.

      Ein schönes Wochenende meine Liebe
      Mareike ♥

      Löschen