26.07.15

Thailändischer Roastbeef-Salat - eine geschmackliche Reise nach Fernost





Im Sommer gibt es sehr viel Salat in jeglichen Variationen zum Abendessen. Mit gegrilltem Fisch, Käse, geröstetem Brot, mit unterschiedlichen Gemüsesorten. Getreu nach dem Motto, in den Salat kommt was schmeckt.
Jeder kann sich seinen Salat mit den Zutaten so zusammenstellen, wie es ihm gefällt. Das hat den Vorteil, dass es keine Nörgeleien gibt, wenn im Essen etwas auftaucht, was man eigentlich gar nicht mag und das Gericht in Einzelteile zerlegen muss, damit man die ungewünschten Störenfriede rauspulen kann. Nicht dass ihr jetzt denkt, das wäre ich, nein, weit gefehlt. Mir kann man wirklich alles auftischen.
Damit mal wieder mehr Abwechslung auf den Tisch kommt, habe ich mich nach Fernost begeben, sozusagen einen Ausflug in die asiatische Küche gewagt. Und ich musste auf niemanden Rücksicht nehmen, denn ich war alleine zuhause.
Ich muss ehrlich gestehen, Chinakohl, Zitronengraspaste oder Fischsauce stehen jetzt nicht alltäglich bei uns auf dem Speiseplan. Ich esse gerne asiatisch, jedoch zuhause koche ich es eher selten. Sojasoße, Sesamöl und Ingwer sind zwar fester Bestandteil unseres Gewürzschrankes, aber meist bediene ich mich dieser Gewürze zum Verfeinern klassischer Salatdressings, Saucen und Beilagen.


Dieses Mal sollte es aber voll und ganz eine geschmackliche Reise nach Fernost sein. Dazu gehören selbstverständlich auch Essstäbchen. Beim Chinesen esse ich gerne mit Stäbchen anstelle einer Gabel, das gehört einfach dazu. Aber beim Essen des Salates habe ich mich etwas doof angestellt. Den Salat mit Stäbchen zu greifen war gar nicht so einfach. Das ist mit gebratenen Nudeln definitiv einfacher und klappt tausendmal besser. Aber was muss, muss.
Das Rezept habe ich im Internet entdeckt und nach meinem Geschmack abgeändert. Die Zutaten sind für 2 Personen ausgelegt.
 
4 EL Erdnussöl
1/2 EL Zitronengraspaste
3 EL thailändische Fischsauce
1 Limette
10 Scheiben Roastbeef
30 g Cashewkerne
1 Frühlingszwiebel
1 Zucchini
1/4 Chinakohl
1 Karotte
1 rote Chilischote (eventuell das Kerngehäuse entfernen)
Salz und Pfeffer
etwas glatte Petersilie
 
1. Das Erdnussöl mit der Zitronengraspaste, der Fischsauce und dem Saft der Limette verrühren. Mit dem Fleisch vermischen und 30 Minuten marinieren lassen.
2. In der Zwischenzeit die Cashewkerne in einer heißen Pfanne ohne Öl rösten. Die Zucchini in hauch dünne Scheiben schneiden. Vom Chinakohl den Strunk entfernen und den Kohl in Streifen schneiden. Die Karotte waschen, schälen und fein raspeln. Die Chili waschen und in feine Ringe schneiden. Die Frühlingszwiebel putzen und ebenfalls schräg in feine Ringe schneiden.
3. Das Fleisch abtropfen lassen. Die Marinade über das Gemüse verteilen und leicht durchmischen. Das Gemüse auf Teller verteilen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne sehr heiß werden lassen und das Fleisch darin 1-2 Minuten scharf braten. Dabei einmal wenden. Die Fleischscheiben über den Salat verteilen. Mit Petersilie und den Cashewkernen garnieren und sofort servieren.

Ich wünsche Euch einen superschönen Sonntagabend.
Mareike ♥

Kommentare:

  1. Hallo liebe Mareike,
    da hast du aber wirklich einen ganz zauberhaften Salat aus Fernost gezaubert. Wenn man sich die Bilder ansieht könnte man glatt denken, dass du sie wirklich in Fernost geschossen hast - einfach super schön!
    Ich muss ja ehrlich zugeben, dass Rindfleisch und ich nicht so die besten Freunde sind, weil es bei mir oft zäh wird. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister!
    Ganz liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carina,
      vielen lieben Dank. Ich bin mir sicher, dass dieser Salat auch dich überzeugen wird. Denn das Roastbeef wird ja schon fix und fertig beim Metzger in Scheiben gekauft. Es ist ja sozusagen schon zubereitet. Das kurze Intermezzo mit der Pfanne ist nur dafür da es kross werden zu lassen.
      Ich war mir zuerst auch nicht sicher ob es dann nicht trocken und zäh wird, aber nein, ich wurde eines besseren belehrt. Es ist eine Geschmacksexplosion :-))

      Alles Liebe Mareike

      Löschen