17.06.15

Gratinierter grüner Spargel mit Dijonnaise und Schinken





Jetzt musste ich mich aber ganz schön ranhalten, damit dieser Post nicht erst veröffentlicht wird, wenn die Spargelzeit schon wieder vorbei ist. Ich war die letzten Wochen komplett eingespannt. Vielleicht hat es der ein oder andere schon über Facebook und Instagram mitbekommen. Am vergangen Samstag habe ich mit einer lieben Freundin ein kleines Event ausgerichtet. Motto Handgemacht&Hausgemacht. Ich war mehr oder weniger seit März dabei Chutneys zu kochen, Öle und Essige fertigzustellen, Gewürzmischungen zusammen zu stellen, scharfe und fruchtige Senfe herzustellen, Marmeladen einzukochen und letztendlich Torten, Tartelettes und Cupcakes für das Kuchenbuffet zu backen. Eine kleine Mammutaufgabe, aber wir haben es bewältigt und es war grandios. Es war ein unglaublich schöner Tag. Sogar das Wetter hat mitgespielt. Die dunklen Wolken sind ohne weiteres an uns vorbei gezogen und am Nachmittag wurde es sogar noch strahlend schön.

Da die Vorbereitungen für dieses Event fast alle freie Zeit verschlungen hatte, blieb dieser Spargelpost einfach auf der Strecke. Die Bilder dazu sind schon vor einigen Wochen entstanden. Aber aufgeschoben und ja nicht aufgehoben. Ein Vorteil dieser Taktik, beim Bearbeiten der Bilder bekomme ich gerade wieder richtig Lust auf Spargel. Denn zwischenzeitlich hatte ich mich leicht sattgegessen. Es war keine Ausnahme, wenn es seit Beginn der Spargelsaison 2-3 Mal in der Woche Spargel gab. Aber ich bin der Meinung viel hilft viel und da sie Spargelzeit ja sooooo begrenzt ist, muss in dieser Zeit alles an Spargel aufgetischt werden was geht.




Jetzt aber schnell zurück zum Rezept. Für 4 Personen braucht ihr folgende Zutaten:

2km grüner Spargel
Salz
100 g Schwarzwälder Schinken in dünne Scheiben
2 Eigelb
2 EL Weißwein
60 g Butter
je 1/2 TL feiner und grober Dijonsenf
Pfeffer
80 g geriebener Gouda
etwas Schnittlauch

1. Spargel im unteren Drittel schälen, waschen, Enden abschneiden und in Salzwasser etwa 5 Minuten blanchieren. Herausnehmen und kurz abkühlen lasen. Schinkenscheiben der Länge nach halbieren. Kleine Spargelbündel portionieren und mit je 2 Schinkenstreifen umwickeln. Bündel in eine Auflaufform legen. Backoffen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

2. Eigelb mit Weißwein über dem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Butter schmelzen und nach und nach unterschlagen, bis eine cremige Soße entsteht. Senfsorten unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Dijonnaise über den Spargel geben, mit geriebenem Käse bestreuen. In 15-20 Min. in der Ofenmitte gratinieren.

3. Den Schnittlauch waschen und in feine Ringe schneiden. Den Spargel aus dem Ofen nehmen, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.




Dazu gab es bei uns frisches Brot vom Bäcker. Ich habe einfach etwas Dijonnaise übrig gelassen und dann den Rest dazu gestellt. So kann man herrlich das Brot in die cremige Soße tunken. Das Rezept habe ich übrigens in der aktuellen LandGenuss gefunden.

Alles Liebe
Mareike ♥

Kommentare:

  1. Hmmm, das ist was für mich! Da muss ich mich auch mal ranhalten damit ich es auch nochmal schaffe, Spargel auf den Tisch zu bringen ;-)
    Das Event hört sich ja toll an, da hattet ihr sicher eine Menge Spaß!
    Liebe Grüße!
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das Event war traumhaft schön. Jede menge liebe Menschen haben mit uns zusammen den Tag verbracht.
      Wünsche Dir einen schönen Sonntag.
      Mareike ♥

      Löschen
  2. Ich esse zwar kein Schinken, aber bei diesen Bilder läuft mir echt das Wasser im Mund zusammen. Schaut so lecker aus und vor allem schön "kross". Ich mag es ja nicht, wenn Spargel oder Spargelgerichte so "matschig" sind ;)

    Liebste Grüße,
    Frauke von
    ekulele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Matschiger Spargel, der Albtraum!!! Diese gratinierte Variante ist mein kleines Highlight der diesjährigen Spargelsaison.
      Ich wünsche Dir einen tollen Sonntag.

      Alles Liebe
      Mareike ♥

      Löschen