16.04.15

Hähnchen-Tartelettes mit Zuckerschoten und Bärlauchsoße




Solange der Bärlauch noch so schön in den Gärten der Nachbarn und Freunden spriest, muss natürlich nochmals ein Rezept ausprobiert werden. Dieses Mal wird der Bärlauch als cremige Soße verpackt und zwar in Kombination mit Hähnchenbrust und Zuckerschoten. Eigentlich war das Ganze mit grünem Spargel geplant, aber ich kaufe den Spargel nur regional ein. Wir sind hier ja direkt an der Quelle, peruanischer Spargel kommt bei mir einfach nicht auf den Tisch. Da also mein Hofladen noch keinen regionalen Spargel anbieten kann, muss ich mich noch 1-2 Wochen gedulden. Tja was nun??

Zuerst wollte ich das Ganze einfach 2 Wochen nach hinten schieben. Ist ja nicht so dramatisch dacht ich mir, es gibt ja unzählige Rezepte mit Bärlauch, aber diese Tartelettes haben es mir einfach angetan. Sie spuken schon zu lange in meinem Köpfchen herum.

Und Geduld ist ja nicht wirklich meine Stärke, eher eine gaaaanz große Schwäche. Also musste eine Alternative her. Es muss knackig sein, grün und am besten ohne Vorkochen im Ofen gar werden. Was also blieb ist die Zuckerschote.

Wer diese kleinen runden Geschmacksbömbchen doch eher mit Spargel ausprobieren möchte, ersetzt die Zuckerschoten einfach im Rezept mit dem gleichen Anteil an grünem Spargel.



Bei meinen vier kleinen Tartelettes, haben die Zuckerschoten etwas zu viel Farbe abbekommen, ich wollte euch die Fotos allerdings nicht vorenthalte. Ich denke ihr verzeiht mit :-))

Für das 4 Tartelettes braucht ihr:

300 g Blätterteig aus dem Kühlregal
150 g Zuckerschoten
400 g Hähnchenbrustfilet
2 Scharlotten
3 EL Butter
Salz und Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
1/2 Bio-Zitrone
10 Blätter Bärlauch
150 g Schlagsahne
50 g Parmaschinken
3 EL Pinienkerne
2 Eigelb
1 TL Speisestärke
2 EL Weißwein
50 g frisch geriebener Parmesan

1. Die Förmchen mit kaltem Wasser ausspülen. Blätterteig eventuell etwas ausrollen. Aus dem Teig 4 Kreise, die etwas größer als die Förmchen sein sollten, ausstechen oder ausschneiden. Förmchen mit dem Teig auslegen, dabei einen Rand hochziehen. Tartelettes kalt stellen.

2. Zuckerschoten, putzen, waschen. Fleisch abbrausen, trocken tupfen. Schalotten abziehen und klein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen, die Hälfte der Schalotten und das Hähnchenfilet darin unter Wenden kurz anbraten. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.

3. Zuckerschoten im Bratfett kurz andünsten, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und samt der Schale in sehr feine Scheiben schneiden und unter die Zuckerschoten geben. Das Fleisch in Scheiben schneiden. 

4. Backofen auf 220 ° vorheizen. Den Bärlauch sehr fein Hacken. Zusammen mit der Sahne und den restlichen Schalottenwürfeln in einen Topf geben, erhitzen. Die Mischung kurz ziehen lassen.

5. Teigböden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Vorbereitete Zuckerschoten, und Hähnchenfiletscheiben darauf verteilen. Den Schinken in Streifen schneiden und ebenfalls dazu geben. Die Pinienkerne hacken und darüberstreuen. Eigelbe mit Speisestärke und Weißwein aufschlagen. Die Sahnemischung mit dem Eigelb-Mix unter Rühren erhitzen (aber nicht kochen). So lange aufschlagen, bis die Creme dicklich wird. Dann die Hälfte des geriebenen Käses unterrühren.

6. Die Sauce über den Belag der Tartelettes träufeln. Restlichen Käse darüberstreuen und die Tartelettes im vorgeheizten Backofen in ca. 20 Minuten goldbraun backen. Nach Belieben mit etwas Bärlauch-Öl beträufeln.




So und jetzt geht es auf die Suche nach einem besonderen Rezept mit Spargel, ich denke da an eine Suppe oder einen Salat, vielleicht etwa thailändisches, was meint Ihr?? Mal schauen, was ich so finde und was mich inspiriert.

Mareike ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen