23.04.15

gratinierter Spargel mit Lachs-Flan-Törtchen und geröstetem Brot



Das ist es also, meine Rezeptkreation mit Spargel. Inspiriert durch gefühlte 1 Million Spargelrezepte im Netz und unzählige Kochbücher.

Puuhh, ich muss sagen, das war gar nicht so einfach. Stundenlang habe ich das Internet durchforstet, Ideen notiert und wieder verworfen, alte Kochbücher rausgekramt, gestöbert und gesucht und letztendlich für diese Variation entschieden.































Ich würde sagen, es ist endstanden als ein kleiner Vorgeschmack für das kommende Wochenende. Denn durch das Gratinieren mit Parmesan bekommt der Spargel eine kleine italienische Note. Und das wiederum passt hervorragend zu meinem bevorstehenden Kurztrip nach Rom. Ja genau, ich fliege für 4 Tage in die Stadt der sieben Hügel. Und ich freue mich riesig. Zusammen mit meiner Schwester und zwei weiteren Ladys haben wir recht spontan die Reise im März gebucht.

Die vier Tage stehen ganz im Zeichen von stundenlangem Sightseeing, ausgiebigen Shoppingtouren, unglaublich leckerem Essen, köstlichem Espresso, flanieren an der spanischen Treppe und natürlich dem glückseeligen Vernaschen von Unmengen des allerbesten und cremigsten Eises (so wurde es mir zumindest versprochen). Meine Kamera ist natürlich dabei und ich werde euch berichten, versprochen.

Aber jetzt wieder zurück zu meinem Rezept. Für alle die diese italienisch angehauchte Kreation nachkochen möchten, hier entlang:


Rezept für 4 Personen

1 kg weißer Spargel
etwas Zucker
etwas Zitronensaft
1 El Olivenöl
Salz und Pfeffer
50 g Parmesan
4 El Pinienkerne

200 g Lachsfilet (ohne Haut und Gräten)
150 g Schlagsahne
4 Eier (Größe M)
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
geriebene Muskatnuss
1 EL frischer Dill

ca. 10 Scheiben Baguette

1. Lachs waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden. Sahne und Lachswürfel in einen hohen Rührbecher füllen und mit einem Pürierstab pürieren. Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes unterrühren und kräftig mit Salz, Pfeffer, Muskat und frischem, gehackten Dill würzen.

2. In vier größere oder 6 kleinere mit kaltem Wasser ausgespülte ofenfeste Förmchen/Tassen füllen. Förmchen in eine Auflaufform stellen und diese 2-3 cm mit kochendem Wasser auffüllen.

3. Im vorgeheizten Backofen mit 200 °C 20-25 Minuten backen. Weitere 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen.

4. Inzwischen den weißen Spargel in kochendem Salz-Zuckerwasser mit etwas Zitronensaft 5 Minute garen und abtropfen lassen. Spargel in einer mit 1 El Olivenöl ausgestrichenen Auflaufform verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Parmesan fein reiben und auf dem Spargel verteilen. Mit Semmelbröseln bestreuen. Unter dem Grill (unbedingt regelmäßig danach schauen) 4-5 Minuten hellbraun und knusprig gratinieren. 

5. Anschließend die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten, dann die Baguettescheiben mit etwas Olivenöl. Alles zusammen auf einem Teller anrichten und mit ein wenig Olivenöl beträufeln.



So und jetzt werde ich weiter den Sightseeing- und Restaurantplan für unserem Romtrip zusammenstellen.
Habt ihr noch irgendwelche besonderen Tipps für mich, etwas das ich nicht verpassen darf?

Mareike ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen