10.03.15

Burger Deluxe: meine Variante des Amercia's Darling mit Ziegenfrischkäse, Babyspinat und Birne




So meine Lieben, heute gibt es was extra Deftiges, etwas Herzhaftes, etwas vom Allerfeinsten, einen Deluxe-Burger, der nicht nur Männerherzen höher schlagen lässt.

Ja, ihr habt richtig gehört, heute wird geschlemmt, mit meinem Beef-Burger. Dazu gibt es leckere Süßkartoffelspalten, eine echte Alternative zu der alltäglichen heimischen Kartoffel. Sie ist süßer im Geschmack und hat auch eine geringer Garzeit, was mir gerade nach der Arbeit abends in die Karten spielt.






Den Burger gab es dieses Wochenende. Ihr könnt mir glauben, an diesem Tag war ich der Hero. Das zarte Rindfleisch wird mit Ziegenfrischkäse getoppt und zwischen Baby-Spinat, gegrillter Birne und roten Zwiebeln kommt der Geschmack des Fleisches erst so richtig gut zur Geltung. Ihr merkt, ich komme schon wieder ins Schwärmen.

Als das Märzthema der lieben Ina von what ina loves fest stand, habe ich sofort meine Rezeptbücher gewälzt, unzählige Burgervarianten herausgeschrieben und mit Hilfe kleiner kreativen Einfälle dieses Exemplar zusammengestellt. Ich bin so gespannt, was noch so alles an Rezepten zusammen kommt. Von Burger kann ich einfach nicht genug bekommen.

Für 4 Deluxe-Burger braucht ihr:

500 Rinderhack
Salz und Pfeffer
1 Birne
1 Rolle Ziegenfrischkäse
2 Hände voll Babyspinat
4 Hamburgerbrötchen
1 rote Zwiebel

3 EL Mayonnaise
2 EL körnigen süßen Senf
1 EL normalen Senf (bspw. Löwensenf)

4 Süßkartoffeln
etwas Grieß zum Bestreuen
1 Zweig Rosmarin
Salz und Pfeffer
etwas Olivenöl


1. Das Rinderhack kräftig mit Salz und Pfeffer würzen, 4 Patties formen und ca. 30 min im Kühlschrank ruhen lassen.

2. Die Süßkartoffeln schälen, waschen und in Spalten schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit etwas Grieß bestreuen, sodass alle Spalten gut bedeckt sind. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, mit den Rosmarinnadeln betreuen. Zum Schluss ein Spritzer Olivenöl darüber träufeln und für ca. 20 Minuten bei 200 °C in den Ofen. Die Kartoffeln sollen schön anrösten und Farbe annehmen.

3. In der Zwischenzeit die Soße vorbereiten. Dazu die Mayonnaise und den Senf zusammen verführen, mit etwas Salz würzen.

4. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Die Birne in etwas dickere Scheiben schneiden und den Struck mit einem Teelöffel herausheben.
Die Birnenspalten und die Patties in einer heißen Grillpfanne ca. 3-5 Minuten von jeder Seite braten. Die Birnenspalten brauchen je nach Dicke etwas weniger Zeit. Nach dem Wenden auf die Rinderpatties den Ziegenfrischkäse darauf bröseln und mit etwas Alufolie abdecken, damit der Käse schmelzen kann.

5. Die Hamburger entweder im Ofen oder mit einem Toaster rösten.

6. Die unter Hälfte der Burger mit der Senfcreme bestreichen, den Babyspinat darauf  verteilen. Zuerst die Birnenspalten drauf legen, dann mit dem Ziegenfrischkäse getoppten Pattie belegen. Nochmals etwas Creme darüber geben und zum Schluss mit den Zwiebelringen garnieren.

Die Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen und zu den Bürgern servieren.





Ich verspreche euch, dass ist der absolute Hochgenuss.

Alles Liebe
Mareike <3

 

Kommentare:

  1. oh mein gott dene bilder!!!! ALLEINE DESWEGEN bin ich gerade froh dass du mitmachst! ich LIEBE deine bilder!!! liebe liebe liebe!
    (und der burger scheint auch perfekt zu sein :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Herz macht gerade Luftsprünge vor Freude.
      <3<3<3<3

      Danke Dir!

      Löschen
  2. Ich werde ja ganz neidisch Mareike!
    Ich hatte gerade erst am Wochenende Burger doch jetzt will ich schon wieder. Und zwar genau diesen mit Süsskartoffelpommes :o
    Alles Liebe
    hope

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich werde jetzt gleich mal bei Ina vorbeischauen und die tollen Rezepte begutachten, das ist mit Sicherheit das ein oder andere dabei was ich auch ausprobieren möchte.

      Herzlichst
      Mareike

      Löschen
  3. Das sieht unglaublich lecker aus und die Bilder sind soooo schön! :)

    Liebe Grüsse
    Nicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war es auch. Zum Glück hatte ich etwas mehr gemacht, sodass ich mir am nächsten Tag noch einen kleinen Burger zusammenstellen konnte :-))

      Alles Liebe
      Mareike

      Löschen
  4. JIppie, noch ein Burger mit Birne :-D Spinat-Birne ist meiner Meinung nach ja mindestens genauso lecker wie Birne-Gorgonzola.. :-D Deine Fotos sind wirklich wundervoll, da kann ich als Food-Fotografie-Anfängerin noch einiges von Dir lernen. :-) Mach weiter so. Ich werde direkt mal zu FB düsen und deinen Blog da verfolgen.

    Viele liebe Grüsse aus Zürich,
    Slunicko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hui, das freut mich sehr. Ich blogge ja auch noch nicht so lange, genauer gesagt erst ziemlich genau 1 Jahr und bei jedem Shoot lerne ich etwas dazu, da macht tierisch viel Spaß.

      Liebe Grüße zurück nach Zürich
      Mareike

      Löschen
  5. Antworten
    1. thank you soooo much!!! it was delicious.

      Löschen
  6. Liebe Mareike,
    wow, wie lecker! Deine Burger sehen wahnsinnig toll aus und das Rezept klingt auch zum Anbeißen! Richtiges Strandfeeling kommt da auf!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oohh Strandfeeling, das hört sich gut an. Danke für deine liebe Worte.

      Sonnige Grüße!
      Mareike

      Löschen
  7. Ich liebe diese Variation mit Ziegenfrischkäse jetzt schon. Ziegenkäse geht einfach immer :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ziegenkäse und Birne, ganz klassisch aber sooooo gut. Das geht einfach immer!!

      Löschen