02.12.14

Soon it will be christmas day



Ja genau, unter diesem Motto soll dieser Post stehen, denn für mich kam die Adventszeit zu schnell, viel zu schnell. Plötzlich war er da, der 1. Advent.

Diese Vorweihnachtszeit sollte ja eigentlich besinnlich und gemütlich sein, ohne Hektik und ohne Stress...
Bis Samstag 15.00 Uhr dachte ich das auch noch. Da stand ich nämlich mit hochrotem Kopf, einen Puls von über 180 und Schnappatmung im Wohnzimmer. Ich war völlig verzweifelt, da ich immer noch Kürbisse und Herbstdeko vorfand und nicht die Weihnachtsdeko, die einen Tag vor dem 1. Advent doch schon mal angebracht wäre.




So spät wie dieses Jahr war ich noch nie dran. Und ich habe mir geschworen, dass das nie wieder passiert. Mir ist es wichtig, dass es weihnachtlich duftet, wenn ich abends gestresst von der Arbeit nach Hause komme, dass unendliche viele Kerzen ihr warmes Licht durch alle Räume versprühen, dann beginnt die besinnliche Zeit, die ruhige familiäre Zeit, die ich so liebe.

Damit also doch noch am 1. Advent eine Kerze brennt, hatte ich mich von meinem alten Plan einen Adventskranz zu binden, so wie ich es die Jahre zuvor auch getan habe, verabschiedet und mich dafür entschieden, einen untypischen aber dennoch mit Sicherheit genauso schönen Adventskranz, aus Gläsern, etwas Tannengrün und ein paar Zapfen und den Zahlen 1-4 in Herzform zu gestalten.





Die restliche Weihnachtsdeko fällt momentan noch etwas spärlich aus, dass muss ich zugeben. Auf dem Sofatisch steht ein Tablett mit zahlreichen unterschiedlichen Kerzen, die Ihr Licht versprühen, mein geliebter Engel, den ich vor zwei Jahren von einer lieben Freundin geschenkt bekommen habe, sitzt auf seinem reservierten Platz, meine alte Landhaustür schmückt eine Girlande und der Korkenzieherast hat auch ein wenig Weihnachtsdeko abgekommen. Für den Anfang doch gar nicht so schlecht. Am Wochenende wollen wir dann auch den Tannenbaum aufstellen, mal schauen ob dieser Plan besser gelingt :-)



Den 1. Advent haben wir dann recht gebührend mit einem ausgiebigen Frühstück willkommen geheißen. Mit frischen Brötchen, selbstgemachter Marmelade, Ei und Saft lässt sich der Sonntag perfekt einläuten, findet ihr nicht auch?

Alles Liebe

Mareike ♥

Kommentare:

  1. Was für ein toller Kranz! :)
    Mein 1.Advent sah ähnlich aus, leckeres Frühstück und später Weihnachtsmarkt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir. Ja, Weihnachtsmärkte sind einfach was Tollens, davon kann ich auch nicht genug bekommen.

      Löschen
  2. Sehr hübsche Deko! Mir gefällt vor allem gut, dass du dich auf Naturtöne und weiß konzentriert hast. Kann ich mir bei mir auch gut vorstellen. Ich habe mich dieses Jahr für dunkles grau, bronze und solche Töne entschieden. :)
    LG und eine schöne Weihnachtszeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar ♥.
      Ich habe seit ein paar Jahren schon die Weihnachtsdeko in diesen Tönen und ich muss sagen sie gefällt mir immer noch sehr gut. Wobei Bronze mit Sicherheit auch super edel .aussieht

      Löschen
  3. Die Idee mit den Gläsern als Adventskranz finde ich ganz wundervoll, schaut genial aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was aus Zeitnot alles entstehen kann :-)). Wie sagt man so schön, Not macht erfinderisch. Danke Dir für deine lieben Worte.

      Löschen