07.09.14

Sommerrevival gepaart mit einem Marokkanischen Fischtopf mit Couscous



Endlich lässt sich die Sonne mal wieder blicken, ein Sommerrevival sozusagen. Seit gestern scheint Sie ununterbrochen und die 25°C -Marke wird auch übertroffen. Ich bin ganz aus dem Häuschen. Ein richtig schöner Spätsommertag also.

Heute Morgen lag ich schon ganz endspannt in meiner Hängematte auf dem Balkon, mit einer Tasse Café, die ich Sonntagmorgens immer aus meiner Lieblings-Green-Gate-Tasse schlürfe und habe das Gesicht so weit wie möglich in die Sonne gestreckt. An so einem Tag muss man viel Sonne wie möglich aufsaugen, wer weiß, dann Sie sich das nächste Mal wieder blicken lässt.
Aus diesem Grund wird mein heutiger Post auch kurz und knapp. Es geht nämlich gleich wieder nach draußen. Ihr könnt mich versehen, oder? Wenn man solche Sehnsucht nach Sonne hat, möchte man nicht stundenlag im Arbeitszimmer vorm PC sitzen, Bilder bearbeiten und einen 3-seitigen Post schreiben.








Passend zum Thema Sommerrevival gibt es noch eine weitere Portion Sonne in Form von einem kulinarischen Hochgenuss, einem marokkanisch angehauchten Fischtopf. Dieses Gericht habe ich in einem meiner Jamie Oliver Kochbücher entdeckt und ich muss sagen, es ist zu einem unserer Lieblingsgerichte geworden.

Die Zutaten für 2 Personen:

150 g Couscous
Olivenöl
2 Zitronen
Meersalz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

2 Knoblauchzehen
1 frische rote Chilischote
1 Bund frisches Basilikum
1 TL Kreuzkümmel (Cumin)

1/2 TL gemahlener Zimt
2 Fischfilets (je 150g)
200 g frische Riesengarnelen (TK geht ebenfalls)
1 Dose gehackte Tomaten
2 Handvoll TK-Erbsen dicke Bohnen oder grüne Bohnen (am besten schmeckt eine Mischung aus allem)

Den Couscous mit einigen EL Olivenöl in eine Schüssel geben. Die Zitronen halbieren und 2 Hälften über den Couscous ausdrücken. Je 1 Prise Salz und Pfeffer hinzufügen. So viel kochendes Wasser darüber gießen, dass der Couscous bedeckt ist. Die Schüssel mit einem Teller oder Frischhaltefolie abdecken und den Couscous 10 Minuten quellen lassen.

Einen großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Inzwischen schnell den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Den Chili in feine Ringe schneiden. Die Basilikumblätter abzupfen. Kleinere Blätter bei Seite stellen, größere klein hacken. Ein paar Schuss Olivenöl in den heißen Topf geben. Den Knoblauch, Chili und gehackte Basilikum, den Kreuzkümmel und den Zimt hinzufügen. Vermischen und den Fisch drauflegen. Die Garnelen darüber verteilen. Die Dosentomaten und die Erbsen und/oder Bohnen einfüllen. Die restlichen 2 Zitronenhälften darüber ausdrücken. Einen Deckel auflegen und den Topfinhalt zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und alles etwa 8 Minuten köcheln lassen, bis sich der Fisch mühelos mit einer Gabel zerteilen lässt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Bis der Fisch gar ist, dürfte der Couscous das gesamte Wasser aufgesogen haben und weich sein. In einer große Sevierschüssel füllen und mit einer Gabel auflockern. Den Fisch mit der Sauce darauf anrichten. Die restlichen Basilikumblätter darauf streuen und genießen.




Ich wünsche Euch ein super sonnigen und entspannten Sonntag.

Mareike ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen