25.07.14

Beerentarte {alles was der Sommer an Geschmack zu bieten hat}



Puuhh, endlich Wochenende. Habt  ihr auch das Gefühl, dass der Feierabend freitags wesentlich länger auf sich warten lässt als sonst.  Man kann es kaum erwarten seine Kaffeetasse mit einem breiten Grinsen in die Spülmaschine zu stecken, den angesammelten Papiermüll der ganzen Arbeitswoche Richtung Papierkontainer zu schleppen, den Rechner runterzufahren, seinen Schreibtischstuhl pünktlich Richtung Tischkante zu schieben und fröhlich „Schönes Wochenende“ zu brüllen rufen.
Um das Wochenende auch ordentlich feiern zu können, habe ich ein leckeres Rezept  für Euch. Der ganze Geschmack des Sommers wartet darin. Die Bestandteile, die die Tarte zu einem kleinen Sommerhit machen, sind schnell aufgezählt: Einen leckeren knusprigen Blätterteig dient als Grundlage, der Mittelteil ist eine Vanillepuddingcreme und oben drauf kommen jede Menge Beeren, ein ganzer Berg voll Beeren. Ein echter Hit, sag ich Euch. Die Beeren frisch vom Markt haben die Sonne förmlich in sich aufgesogen.  Sie sind voller Aroma, süß und sauer zu gleich und lassen mein Herz bei jeder Gabel höher hüpfen, ein richtiger Beerentraum also.









Die Tarte habe ich letztes Wochenende gebacken und  die übrig gebliebenen Stücken am Montagmorgen direkt mit in die Agentur genommen, um den Montag etwas zu versüßen. Damit kann man den Kollegen direkt zu Arbeitsbeginn ein breites Grinsen ins Gesicht zaubern und das ist viel Wert, das kann ich euch sagen. Die immer wieder kehrenden Montagmorgen sind nämlich noch fieser als die Freitag-Feierabende die stundenlang auf sich warten lassen.

Bei uns hat es fast schon Tradition, dass  1x die Woche Kuchen mitgebracht wird, man ist ja schon regelrecht enttäuscht, wenn es eine Woche keine dieser leckere Kalorienbömbchen gibt.






Aber wieder zurück zum Rezept. Für eine 28cm Tarteform benötigt ihr:

250g Blätterteig aus der Kühltheke
250 g Sahne
250 ml Milch
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Vanillepulver
1 Eigelb
750 g gemischte Beeren

Zubereitung:

Den Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine ausgebutterte Tarteform damit ausgleiten. Mit einer Gabel mehrmals einstechen und kühl stellen.

Sahne und Milch in einen Topf geben, eine halbe Tasse davon abnehmen und darin Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver verrühren, so dass eine glatte, dicke Flüssigkeit entsteht.
Die Sahne-Milch im Topf einmal kurz aufkochen, vom Herd nehmen, die Puddingmischung dazugeben und noch einmal unter Rühren zum Kochen bringen.
Das Eigelb unterrühren und den Pudding im Eiswasserbad kalt rühren.
Backofen auf 180 °C vorheizen, den Pudding in die Tarteform geben und ca. 30 min backen. Wenn die Tarte schnell dunkel wird, mit Alufolie abdecken.

Abkühlen lassen, mit den Beeren belegen und mit Puderzucker bestäuben.

Lecker, lecker!








Wenn ich die Bilder so sehe, könne ich gleich wieder los düsen und zwei Schälchen dieser kleinen Glücklichmacher kaufen. Auf jeden Fall werde ich dieses Jahr einige davon zu Marmelade kochen und in Vorratsgläschen für den Winter packen. Ist übrigens auch ein schönes Geschenk und Mitbringsel. Es gibt doch nichts über selbstgemachte Marmelade. Was zaubert Ihr den Schönes aus den Beeren der Saison?

Alles Liebe

Mareike ♥



Kommentare:

  1. Liebe Mareike!
    Deine Sommertarte sieht ja sehr lecker und bunt aus! Macht richtig Laune ihn zu probieren hmmm :)
    Liebe Grüße, Conny von wundersuess.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir!
      Mit Beeren lassen sich einfach tolle Tartes, Torten und Desserts zaubern. Es war bestimmt nicht mein letztes Rezept für diesen Sommer :-))

      Löschen