06.04.14

Ofengemüse | die perfekte Beilage zum Grillvergnügen

Am letzten Wochenende,  bei diesen traumhaft schönen Frühlingstagen haben wir unseren Kugelgrill angeschmissen und die Grillsaison eröffnet. Wir grillen sehr gerne. Am liebsten mit vielen Freunden oder der Familie.  Jeder bringt zum Grillabend etwas mit. Einen Salat oder Brot.  Gerne mitgebracht werden auch unterschiedliche Soßen oder Kräuterbutter. Alles wird zusammen auf den Tisch gestellt. Somit hat man eine riesen Auswahl mit wenig Stress für den Einzelnen. 
Es ist eines der schönsten Dinge des Frühlings/Sommers. Man sitzt zusammen bei einem Glas Wein, leckerem Essen und verbringt den Abend mit viel Lachen und netten Gesprächen.

Was kommt denn bei eurem Grillabend auf den Tisch und was darf auf keinen Fall fehlen?

Für diesen Grillabend, bei dem wir meine Schwester und ihren Freund eingeladen haben, wollte ich neben den Salaten und Soßen auch Ofengemüse dabei haben. Unser "Grilltisch" bestand somit aus:

  • Ofengemüse
  • Fetapäckchen
  • Tomate-Mozzarella
  • Reissalat
  • Grüner Salat mit allerlei Gemischtem (Paprika, Mais, Gurke, Champignons...)
  • Cocktailsoße
  • Knoblauchsoße
  • Curry-Bananen-Soße
  • selbstgemachte Kräuterbutter
  • Und natürlich das Grillfleisch: Putensteak, Schweinesteaks, Merquez

Es war ein super schöner Abend und wie immer war alles so lecker, dass man viel zu viel gegessen hat. Kennt Ihr das auch, wenn man zum zweiten oder dritten Mal den Teller halb voll lädt, da die Augen sozusagen größer sind als der restliche Appetit?
Ich glaube so ging es uns allen an diesem Abend. :-)

Ich möchte euch heute das Rezept für das Ofengemüse zeigen. Je nach Vorlieben können die Zutaten verändert werden. Für mein Rezept benötigt man die klassischen Gemüsesorten, etwas Olivenöl, mediterrane Kräuter und etwas Meersalz.


Die Zutatenliste gibt es für dieses Rezept in einer leicht bebilderten Variante.
Gefällt es euch?






              
Insgesamt sind es:

2 ZWIEBELN
2 KNOBLAUCHZEHEN
3 TOMATEN
1 FENCHELKNOLLE
1 ROTE PAPRIKA
1 AUBERGINE
1 ZUCCHINI
3 KAROTTEN
1 HAND VOLL CHAMIGNON   


Das Gemüse wird gewaschen, geschält, entkernt und in mundgerechte Stücke geschnitten. Den Fenchel schneide ich immer längs in schmale Streifen, die Paprika, die Zucchini, die Karotten und die Aubergine in schöne Rauten.
Dann wird alles auf ein Ofenblech gelegt, mit Olivenöl beträufelt und Kräuter wie Oregano und Thymian dazugegeben.

Alles zusammen bei ca. 180 C bei Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 40-45 Minuten im Ofen garen.

Erst danach mit Meersalz salzen!






Damit bin ich auch schon wieder am Ende für heute!

Alles Liebe!

Mareike



P.S.: Im Moment bin ich dabei ein paar Rezepte mit Bärlauch zusammen zu stellen. Bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich euch mehrere zeigen soll und wenn ja, welches als Erstes. Da muss ich wohl noch etwas grübeln. Ich würde sagen, lasst euch einfach überraschen.

 
     

1 Kommentar:

  1. Wwwaaaahhhnnnnsssiiiinnniiigggg lecker und darf auf gar keinen Fall beim Grillen fehlen.

    Desirée

    AntwortenLöschen