09.03.14

Sweet Sunday


Besser kann man einen sonnigen Sonntagmorgen nicht starten:

LECKERE PANCAKES MIT ORANGENCURD UND GRANATAPFELKERNEN

Dazu einen leckeren Milchcafé und der Tag kann kommen!



Es war auch so ein herrlicher Sonntagmorgen.

Die Sonne hat schon früh morgens ins Schlafzimmer geblinzelt. Meine Katze  streckte bereits ihre Nase in Richtung Sonne auf dem Fensterbrett und der Duft von frischem Café kroch durch die einzelnen Zimmer.




Das Rezept

Für die Pancakes:

4 Eier
250 ml Milch
200 g Mehl
Abrieb einer Bio-Zitrone
1 Prise Salz
1 EL Puderzucker


Alles zu einem glatten Teig verführen und kleine Pancakes mit etwas Butter in der Pfanne ausbacken.

Für den Orangencurd:
2 Bio-Orangen
2 Eier und 3 Eigelbe
100 g Zucker
100 g Butter
2 EL Speisestärke (je nach Größe der Orangen auch weniger)

Die Eigelbe, Eier und den Zucker mit der Maschine verrühren. Die Orangenschale fein abreiben und den Saft der Orangen auspressen.
Die Butter in einem Topf schmelzen. Die Zuckermasse sowie die Orangenschale und den Saft dazugeben. Unter Rühren mit dem Schneebesen zum Köcheln bringen.
Ganz langsam die Stärke einrieseln lassen und rühren, bis die Masse andickt.
Den Curd heiß in Gläser füllen und in den Kühlschrank stellen.


Ich starte gerne den Sonntagmorgen ganz gemütlich und entspannt. Das ist der einzige Tag der Woche, der ohne Stress und Hektik beginnt.
Der Samstag sieht da ganz anders aus. Haushalt steht hier an der Tagesordnung und nicht gerade wenig.
Wer kennt das nicht, durch den Fulltime-Job unter der Woche bleibt einfach zu viel liegen.
Jedes Mal nimmt man sich vor, an den Wochentagen etwas mehr Haushalt zu machen, damit am Wochenende nicht so viel zu tun ist.

Der Vorsatz ist gut, keine Frage, muss allerdings nur noch umgesetzt werden. Ich kann mich selten dazu aufrappeln, nach der Arbeit unsere Wohnung zu putzen, geschweige denn das Badezimmer. Aber wer hat das schon. Also bleibt alles wieder bis zum Wochenende liegen.

Somit kommt ein völlig stressfreier Sonntagmorgen wie gerufen. Oft setzen wir uns auf das Sofa im Wohnzimmer (dort scheint uns früh morgens so richtig schön die Sonne auf den Bauch) mit der ersten heißen Tasse Kaffee und genießen die Ruhe. Es kann schon sein, dass dort schon die erste Stunde vergeht, bis wir uns langsam an die Frühstücksvorbereitungen machen.

Wie beginnt Ihr den "heiligen" Sonntagmorgen? Habt Ihr auch Rituale?

Ich wünsche Euch einen traumhaften Sonntag!

Mareike

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen