06.03.14

MY FIRST ONE


Das ist er also, mein erster Post.
Puhhh, eine Menge Zeit und viel Arbeit stecken in der Vorbereitung eines solchen Blogs:

Das Design des Blogs einmal festlegen (wieder und wieder ändern, neue Ideen ausprobieren, fast verzweifeln). Unterschiedliche Kameraeinstellungen testen, Rezepte nachkochen, Gekochtes schön positionieren (naja schön war das am Anfang nicht) fotografieren was das Zeug hält, Bilder bearbeiten und schlussendlich den 1. Post vorbereiten.


Das hätte ich so nicht erwartet, als ich zum Valentinstag eine neue Kamera und diesen neu eingerichteten Blog mit dem wunderschönen Titel PETIT GATEAU  geschenkt bekommen habe.


Unglaublich!!!


Ich habe mir lange überlegt, welches Rezept ich als erstes posten soll. 
Etwas Süßes oder doch Herzhaftes, vielleicht ein Frühstück, ein schnelles Kuchenrezept, schnelle und leckere Pasta ...
Ich habe mich letztendlich für ein Rezept entschieden, welches von einem meiner Lieblings-Foodblogs in einer Ausgabe des Genussmagazins MIT LIEBE VON EDEKA abgedruckt war: SaskiarundumdieUhr 

 




Das Rezept:  KIRSCHKUCHEN

Zutaten für 8 Stück


4 Eier
200 g weiche Butter
180 g Zucker
1 TL Zimt
125 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g gemahlene Mandeln
2-3 EL Zitronensaft
100 g gehackte Zartbitterschokolade
1 Glas Kirschen

ZUBEREITUNG

1. Die Eier trennen. Eigelbe und alle Zutaten bis auf die Kirschen zu einem Teig vermengen.
Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
(Tipp: nicht mit einem Schneebesen, sondern mit einem Kochlöffel, dann bleibt die "Luft" im Teig!)


2. Eine 26 cm Springform einfetten und bemehlen. Den Teig zur Hälfte einfüllen, die Kirschen darauf verteilen und nun den restlichen Teig darüberstreichen.

3. Kuchen bei 180 Grad (Ober-und Unterhitze) ca. 50 Minuten backen.


Lasst es euch schmecken!




Es gibt doch nichts Schöneres, als beim 1. Post ein Rezept aus einem meiner Liedblings-Foodblogs zu bloggen, welche ich seit nunmehr 2 Jahren verfolge und mich inspiriert haben, selbst einen eigenen Blog ins Leben zu rufen. 


 
Backen und Kochen waren schon immer eine Leidenschaft von mir. Ich liebe es zusammen mit Freuden süße Köstlichkeiten bei einer Tasse Kaffee und einem netten Pläuschchen zu vernaschen oder ein mit Liebe zubereitetes Familienessen mit den Liebsten zu genießen.
Alles Liebe
Mareike

1 Kommentar:

  1. Das Rezept hört sich unheimlich gut... zu ärgerlich, das ich keine Kirschen da habe.

    viele liebe Grüße
    Beccs von Ruhrstyle

    AntwortenLöschen